Humboldt Schüler machen Humboldt zur Reinickendorfer Touristenattraktion und benötigen Ihre Unterstützung

0
Borsigparcour_Schueler

Schüler der 8. Klasse des Humboldt Gymnasiums

Weimar hat Goethe und Schiller und Reinickendorf hat die Humboldt-Brüder – aber was machen wir daraus?” fragten die Humboldt Schüler des Leistungskurses Geschichte auf der Kick Off Veranstaltung Ihres Projektes “Auf den Spuren der Humboldts in Tegel”. Mit ihrem Humboldt Parcours wollen Sie in den nächsten zwei Jahren die Familie Humboldt im Stadtbild präsenter und erlebbarer machen.

Die Schüler wiesen darauf hin, dass es anders als bei anderen Städten mit berühmten Vorfahren in Reinickendorf keinen entsprechenden Hinweis an der Autobahnabfahrt gibt, keine Infotafeln oder ähnliches. Doch das wollen sie nun ändern.

Stelltafeln und Quizzduell

quizz

Entwurf des Humboldt Quizz

Im Rahmen des Schulprojektes, das von Mai 2017 bis Mai 2019 dauern soll, wollen die Geschichtsschüler mit Unterstützung des Informatik Grundkurses in Kooperation mit dem Bezirksamt Reinickendorf und Sponsoren Stelltafeln an wichtigen Humboldt Standorten aufbauen, die durch QR Codes auf den Tafeln direkte Links ins Internet bereitstellen. Im Internet findet man dann weitere Informationen, Audio Erzählungen sowie ein Quiz im Quizzduell Stil.

Als Standorte für die Informationstafeln sind zum Beispiel, die Humboldt Bibliothek, das Humboldt Denkmal, das Schloß Tegel, das Humboldt Gymnasium, die Gabriele von Bülow Schule sowie die Meilensäule vorgesehen.

Da wir als angehende Abiturienten und Mittelstufenschüler noch anderen schulischen Pflichten nachzugehen haben, können wir dem Projekt nicht unsere ganze Aufmerksamkeit schenken. Es wird jedoch in einem “Work-in-Progress Rahmen” stattfinden, der es uns ermöglicht, unser Projekt Stück für Stück voranzubringen.  Wir arbeiten in Kleingruppen an individuellen Themen, setzen dann jedoch die einzelnen Punkte gemeinsam um“, sagen die Projektmitglieder in ihrer Broschüre.

Unterstützung gesucht

Borsigparcour_Zeelen

Tim-Christopher Zellen sprach beim Kick Off

Aktuell stehen die Schüler noch vor einigen Herausforderungen. So ist noch unklar, wie sie die Kosten für die notwendigen Server stemmen sollen, wo die Seite gehostet werden kann oder wie man am besten die Inhalte moderiert, die von Usern auf die Server hochgeladen werden. Für das alles wird noch Unterstützung gesucht.

Auch Tim-Christopher Zeelen wünschte sich als Reinickendorfer Abgeordneter in seinen Eröffnungsworten, dass zusätzlich zu den tollen kulturellen Veranstaltungen, die es zum Humboldt Jubiläum in Reinickendorf gibt, die Wirtschaft und der Tourismusbereich das Thema in Reinickendorf stärker unterstützen.

Wenn Sie hier also als Sponsor tätig werden wollen oder anderweitig unterstützen können, wenden Sie sich am besten gleich an humboldtparcours@web.de.

Teilen.

Kommentarfunktion geschlossen