English Book Slam in der Humboldt-Bibliothek: Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums suchen Bücher für die Bibliothek aus

0

Kürzlich konnten die Besucher der Humboldt-Bibliothek an einem besonderen literarischen Erlebnis teilhaben: Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe des Humboldt-Gymnasiums präsentierten aktuelle englische Jugendbücher in einem Book Slam: Jeder hatte drei Minuten Zeit, sein Buch auf Englisch vorzustellen, anschließend wurden Punkte vergeben. So entschied die Gruppe gemeinsam, ob die Bibliothek das Buch anschaffen sollte oder nicht.

Zur Verfügung gestellt wurden die Bücher von der Tegeler Bücherstube. Die Schülerinnen und Schüler hatten vier Wochen Zeit um zu lesen und die Bücher auf die „Bibliothekstauglichkeit“ zu testen. Würden auch andere Jugendliche diese spannend genug finden, um sie freiwillig auf Englisch zu lesen?

Christiane Schultz-Rother, Inhaberin der Tegeler Bücherstube, und Christiane Bornett, Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, waren überrascht wie kritisch im positiven Sinne die jungen Rezensenten waren. Ein literarisch anspruchsvoller Titel über den Ersten Weltkrieg wurde wärmstens empfohlen, eine seichte Liebesgeschichte vehement abgelehnt. Gefreut haben sich die beiden Fachfrauen dann über den ersten Platz: „The Circle“ von Dave Eggers, auch auf Deutsch schon länger ein Bestseller und in der Bibliothek ständig nachgefragt. Diese spannende Auseinandersetzung mit einer Internet-Firma, die langsam das gesamte Leben der Menschen verschlingt, sowie die anderen Bücher, die es in die „Top Ten“ geschafft haben, werden von der Bibliothek angekauft und stehen demnächst allen Lesern zur Verfügung.

Ich freue mich, dass ihr auch außerhalb des Unterrichts so flüssig englisch sprecht und noch Spaß dabei habt“, lobt Englisch-Lehrer Jonas Mücke seine Schüler und plant schon die nächste Runde dieses erfolgreichen Projekts.

Quelle: BA Reinickendorf

Kommentarfunktion geschlossen